Yeahhhh! Es ist so weit. Nach all dem trüben und regnerischen Tagen kommt endlich die Sonne wieder zum Vorschein. Es grünt und blüht überall. Einfach herrlich. Findest du nicht auch?

Mit dieser tollen Jahreszeit kommen aber auch wieder Probleme wie Juckreiz, Niesen und Schwellungen und einiges mehr zum Vorschein. Die Allergie-Saison starten regelmäßig im Frühjahr. Egal ob bei Mensch oder Tier. Du kennst das vielleicht von dir selbst.

Aber nicht nur die Pollenallergie ist auch bei unseren Tieren verbreitet. Das „Sommerekzem“ ist jedes Jahr bei den Pferden ein großes Problem. Der Speichel der Kriebelmücken (Simulidae) oder auch der Gritzen (Culicolides sp.) enthalten Proteine, die allergische Reaktionen verursachen können.

Aber nicht nur die die Haut kann allergisch reagieren. Auch der Magen-Darm-Trakt kann durch Futtermittelallergien beeinträchtigt werden. Ebenso die Lungen, auch als allergische Asthma bekannt. Und die Liste ist noch nicht zu Ende.

Was sind häufigste Symptome bei einer Allergie? :

·         Juckreiz

·         Schwellungen

·         HotSpot durch das Kratzen

·         Rötungen

·         Augenausfluss

·         Ohrenentzündungen

·         Durchfall

·         Blähungen

·         Koliken

·         geschwollene Augen

·         Augenausfluss

·         Atemnot

Du siehst es gibt unendlich viele Möglichkeiten, wie sich eine Allergie bemerkbar machen kann.

3 typische Anzeichen für eine Allergie

Die Reaktion tritt sofort oder innerhalb von 24 Stunden auf.

Das heißt: Du fütterst dein Tier und innerhalb von max. 24 Stunden hat dein Tier Augenausfluss, Blähungen, Ohrenentzündungen oder Durchfall.

Die Reaktion tritt regelmäßig auf.

Das heißt: Du läufst mit deinem Hund über eine schöne Blumenwiese. Und immer, wenn ihr darüber lauft, tritt Juckreiz an der Nase deines Hundes auf. Oder bei deiner Katze tritt Juckreiz immer auf, wenn sie durch bestimmte Sträucher gelaufen ist.

Das ist bis jetzt noch die Vorgekommen.

Das ist ein ganz typischer Satz, den ich immer wieder von den Tierbesitzern höre. Der Körper reagiert beim sogenannten „Erstkontakt“ mit dem Allergen noch nicht. Ganz einfach gesagt sensibilisiert sich der Körper nach dem Erstkontakt auf das „Allergen“. Kommt es zu einem weiteren Kontakt mit dem „Allergen“ führt dies zu einer heftigen Reaktion und die oben genannten Symptome können auftreten.

Was ist eine Allergie?

Einfach ausgedrückt ist eine Allergie eine überschießende Reaktion des Immunsystems gegen körperfremde Substanzen mit entsprechenden Symptomen (siehe oben).

Wie wirst du dir klar, ob eine Allergie vorliegt?

Der Rat bei Fachpersonal ist nie verkehrt. Ich empfehle meinen Klienten immer ein Tagebuch zu führen. Macht euch einfach kurze Notizen, es muss kein täglicher ausführlicher Bericht sein.

Was solltest du dir notieren?

·         Was hast du gefüttert?

·         Wo warst du spazieren?

·         Wo stand dein Pferd?

·         Wie war das Wetter (Sonnenschein, Regen)?

·         Zu welcher Jahreszeit treten die Symptome auf?

·         Und alles was dir sonst noch in den Sinn kommt.

Achte einfach mal darauf und du wirst ein Muster erkennen. Falls du noch Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

HOL DIR DEINE WÖCHENTLICHEN GESUNDHEITSTIPPS FÜR DEIN TIER

Jeden Donnerstag um 9 Uhr starten wir mit meinem Facebook Live. Sei auch Du kostenlos dabei und lass Dich von meine Tipps inspirieren und lerne von mir. Ich freue mich, wenn Du dabei bist. Klicke hier!

Schaue auch auf meinem Youtube-Kanal vorbei.

DEINE GESUNDHEITSTIPPS DIREKT IN DEIN POSTFACH

Hol Dir meinen Newsletter und erhalte Impulse für Dich und Dein Tier direkt in Dein Postfach. Klicke hier