Diagnose Toxoplasmose und SRMA (steril-eitrige Meningitis-Arteritits) beim Hund

 Fallbeispiel Greyhound Mischling Lucy

 

Heute möchte ich dir von einem herausfordernden Fall aus meiner Praxis berichten.

Lucy kam mit ihrer Besitzerin zu mir in die Praxis nachdem bei der Hündin Toxoplasmose und eine sterile-eitrige Meningitis-Arteritis diagnostiziert wurde.

Die Hündin zeigt folgende Symptome:

  • Durchfall in unregelmäßigen Abständen
  • Sonst wechselnder weicher und fester Kot
  • Unregelmäßig auftretende Fieberschübe
  • Abmagerung trotz Heißhunger
  • Trinkt viel
  • Ohrentzündungen, die immer wieder auftreten
  • Wiederkehrenden Blasenentzündungen
  • Schwache Muskulatur
  • Extrem trockene Haut
  • Schuppiges Fell
  • Die Gliedmaßen waren sehr kalt
  • Liegeschwielen am linken Ellbogen

Als ich Lucy kennen lernte, war sie zurückhaltend, versteckte sich hinter der Besitzerin und machte einen schüchternen Eindruck. Die Greyhound-Hündin wurde zu diesem Zeitpunkt bereits schulmedizinisch versorgt. Die Besitzerin wünschte sich jedoch, dass die Hündin auch mit der Naturheilkunde unterstützt wird.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum ich genau das hier in diesem Beitrag schreibe? Weil es ein tolles Beispiel ist wie man die Naturheilkunde mit der Schulmedizin kombinieren kann.

 

Labordiagnostische Parameter

Folgende Parameter waren bei dieser Greyhound-Mischlingshündin erhöht:

  • Neutrophile Granulozyten
  • CHr (Hämoglobingehalt der Retikulozyten)
  • MCV (mittleres korpuskuläres Volumen = durchschnittliche Volumen der einzelnen Erythrozyten)
  • RDW (Red Cell Distribution Width = Erythrozytenverteilungsbreite)
  • PLT (Blutplättchen)
  • Natrium
  • Glukose
  • ALT (Alanin-Aminotransferase, trägt zur Aussage der Leberdiagnostik bei)
  • Gamma GT (trägt zur Aussage der Leberdiagnostik bei)
  • GLDH (Glutamatdehydrogenase, trägt zur Aussage der Leberdiagnostik bei)
  • Liquor (Zellzählung)
  • RBC Liquor (Diagnostik von Erkrankungen des zentralen Nervensystems)
  • Liquor Protein (Diagnostik von Erkrankungen des zentralen Nervensystems)

 

Die Tierbesitzerin stellte sich folgenden Fragen:

  • Wie sind die Heilungschancen der Toxoplasmose und der Meningitis beim Hund?
  • Wie kann man die Toxoplasmose und die Meningitis beim Hund behandeln?
  • Was kann ich sonst noch tun, um meinem Hund zu helfen?

 

Naturheilkunde für Tiere – wie setzt man sie in solche einem Fall ein?

Nach der Anamnese und der Befunderhebung setzte ich bei dieser Hündin am Anfang die traditionell chinesische Medizin ein. Neben der Akupunktur und Akupressur (Hausaufgabe für die Hundebesitzerin) bekam Lucy eine individuell zusammengestellte Kräutermischung. Diese Kräutermischung und auch die Akupunktur passte ich immer wieder an den aktuellen Ist-Zustand der Hündin an. Die Akupunkturpunkte behandelte ich unterstützend mit Moxatherapie (Beifußkraut).

Parallel dazu bekam die Hündin Schüßler Salze. Die Schüßler Salze sorgten dafür, dass die Zellen wieder Energie bekommen und die Stoffwechselvorgänge in den Zellen gut und richtig ablaufen können. Willst du mehr über Schüßler Salze erfahren und wie du sie bei deinem Hund einsetzen kannst? Dann schau hier bei meinem Leitfaden Schüßler Salze für Tiere vorbei – hier geht`s zum Leitfaden.

Die Hündin baute wieder Muskulatur auf, der Kot war fest und Durchfälle traten nicht mehr auf. Die Haut war nicht mehr trocken und das Fell glänzte wieder. Natürlich haben wir hier auch einiges an der Ernährung verändert. Aus Sicht der traditionell chinesischen Medizin ist Nahrung gleich Medizin. Deshalb ist eine gute und gesunde Ernährung so wichtig für unsere Hunde.

Zusätzliche bekam Lucy zwei individuell ausgearbeitete homöopathische Mittel und Vitalpilze.

 

Ein Marathon – kein Sprint

Dieser Fall erforderte auch viel Engagement der Hundebesitzerin. Aber es hat sich gelohnt. Heute ist Lucy ein kraftvoller, gesunder und rundum glückliche Hund. Die Hundebesitzerin macht „Zughundesport“ mit ihr und berichtet immer wieder von ihrem „Flausen“ im Kopf. Es lohnt sich also dran zu bleiben.

 

Fragst du dich, wie die Naturheilkunde deinem Hund helfen kann? Dann vereinbare ein unverbindliches und kostenfreies Vorgespräch mit mir. Hier geht’s zu meinem Buchungskalender. Lass uns gemeinsam schauen, wie wir deinem Hund helfen können. 

 

Tipps rund um die Gesundheit deines Tieres

Hole dir meinen Input direkt in dein Postfach – hier geht`s zu meinem Newsletter.